Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Demo und Straßenfest zum Vorabend des 1. Mai

April 30 @ 16:30 - 23:30 UTC+0

kostenlos

Aufruf des Maibündnisses 2020:

Wir laden Euch ein, am 30. April in den internationalen Kampftag der Arbeiter*innenklasse reinzufeiern. Kommt um 16:30 Uhr zur Demo an der Porta und ab 18:00 Uhr zum politischen Straßenfest auf dem Orli-Torgau-Platz in der Hornstraße in Trier-West.

Der 1. Mai erinnert daran, dass Arbeiter*innen schon immer selbst für ihre Rechte kämpfen müssen. Sie haben den 8-Stunden-Arbeitstag, bessere Löhne und bezahlten Urlaub erstritten. Kein Chef auf der Welt hat das aus Mitleid und Nächstenliebe für Arbeiter*innen erfunden. Organisieren lohnt sich! Heute kämpfen wir weiter, denn die Herrschenden versuchen immer wieder Errungenschaften zu zerschlagen und rückgängig zu machen. Darum gehen hunderttausende Menschen in Frankreich auf die Straße, legen das öffentliche Leben lahm und zünden die ein oder andere Mülltonne an. Die meisten Medien stellen das gerne als blinde Lust am Zerstören dar, jedoch merken die Menschen in Frankreich eine Bedrohung ihrer Existenz.

Genauso wie in Frankreich werden auch in Trier die Mieten und Waren ständig teurer. Soziale Hilfen, Altersvorsorgen und Rechte der Arbeitnehmer*innen werden gestrichen. Das sind die Auswirkungen unseres Wirtschaftssystems – des Kapitalismus‘. So wie in Frankreich schließen sich überall auf der Welt Menschen zusammen, streiken und protestieren. Auch hier in der Region wird gekämpft. Im Juni 2019 begann der bisher längste Streik in der Geschichte von Rheinland-Pfalz. Die Arbeiter*innen in den Walz- und Stahlwerken in Trier und Horath kämpften für einen Tarifvertrag. Bisher leider ohne Erfolg. Wir unterstützen diese Kämpfe, denn nur gemeinsam können wir die Verhältnisse ändern. Nicht nur im Kampf um bessere Löhne und Arbeitsbedingen lässt sich der Kapitalismus spüren, auch in Trier, zum Beispiel in Trier-West erleben die Menschen die Auswirkungen Tag für Tag. Wohnungen werden luxussaniert oder abgerissen und neue teurere Wohnungen gebaut. So lässt sich damit mehr Geld verdienen. Die Menschen, die im Stadtteil wohnen, können sich die Mieten nicht mehr leisten und die gewachsene Gemeinschaft zerfällt. Es ist falsch die Schuld an Armut, Arbeitslosigkeit und Wohnungsnot den Menschen zu geben, die vor Krieg, Terror und Armut fliehen. Denn sie flüchten vor den Folgen des gleichen kapitalistischen Wirtschaftssystems, das auch hier zu schlechten Lebensbedingungen führt. Sie haben ihr Leben in ihrer Heimat nicht einfach so aufgegeben und alles riskiert, um hier ihr Glück zu finden. Armut, Krieg und Verfolgung sind die Folgen des Kapitalismus.

Global werden die Lebensgrundlagen von Menschen zerstört, um an Rohstoffe zu kommen oder billig produzieren zu können. Die von Konzernen verursachte Klimakrise bedroht weltweit die Arbeiter*innenklasse. Im Kapitalismus geht es nicht darum allen Menschen ein gutes Leben zu ermöglichen. Es geht um Profite. Darum werden Mensch und Natur ausgebeutet, Löhne gezahlt, die kaum zum Leben reichen und Personal eingespart. Diese Verhältnisse wollen wir nicht einfach hinnehmen. Wir wollen eine Gesellschaft, die den Bedürfnissen aller Menschen dient. Wir wollen eine Gesellschaft, in der alle Menschen gleichberechtigt sind, alle Menschen mitbestimmen können und den gesellschaftlichen Reichtum selbst verwalten. Wir wollen, dass die Arbeiter*innen in den Fabriken und Firmen bestimmen. Um das zu erreichen, müssen wir uns auch heute zusammentun. Darum feiern wir gemeinsam in den internationalen Kampftag der Arbeiter*innenklasse. Wir feiern die Solidarität zwischen den Menschen auf der ganzen Welt und den Kampf für ein besseres Leben für alle!

Kommt am 30. April um 16:30Uhr zur Demo zur Porta Nigra und kommt anschließend in die Hornstraße und feiert mit uns!
Kommt am 1. Mai zur Kundgebung des DGB Trier auf dem Hauptmarkt und schließt Euch der Demo dort an!

Details

Datum:
April 30
Zeit:
16:30 - 23:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
https://maitrier.noblogs.org/

Veranstalter

Maibündnis Trier
E-Mail:
maitrier@riseup.net
Website:
http://maitrier.noblogs.org

Veranstaltungsort

Komplex – Infoladen Trier
Hornstraße 7
Trier, 54294 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://komplex-trier.org/