Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2018

Dr. Gerd Hankel: Völkermord in Ruanda

18. Juni 2018 @ 18:00 - 20:00
Studierenden Haus, Karl-Marx Universität, Am Universitätsring 12b
Trier, 54296
+ Google Karte

Der Völkermord in Ruanda war der letzte des 20. Jahrhunderts. Erneut hatte die Staatengemeinschaft ihr Versprechen des "nie wieder" nicht einlösen wollen. Heute scheint Ruanda auf dem besten Weg, die Folgen dieses fürchterlichen Massenverbrechens zu überwinden. Doch der Schein trügt, nicht nur wenn wir das Geschehen in der benachbarten Demokratischen Republik Kongo in den Blick nehmen. Wie viel Unrecht verträgt…

Mehr erfahren »

Über den Untergang der Satire

19. Juni 2018 @ 18:00 - 20:00
Studierenden Haus, Karl-Marx Universität, Am Universitätsring 12b
Trier, 54296
+ Google Karte

Ein Vortrag mit Justus Wertmüller. Satire, die mittels Übertreibung, Spott und Wortwitz das objektiv Skandalöse zum Vorschein bringt, das der Alltagstrott verdeckt, schielt nicht auf die Befindlichkeiten des Publikums, sondern reizt zum Gelächter gegen gesellschaftlich präformierte Meinungen und Sprachformen. Der zeitgenössische politische Humor in Deutschland hat vom kritischen Potential der Satire nichts übrig gelassen. Wenn heute mittels wenig sublimierter Beleidigungen…

Mehr erfahren »

„Dir sid net vergiess“. Filmvorführung zum ehem. KZ Hinzert

20. Juni 2018 @ 18:00 - 21:00
Studierenden Haus, Karl-Marx Universität, Am Universitätsring 12b
Trier, 54296
+ Google Karte

Abseits der Ortschaft von Hinzert befand sich während der Nazi-Diktatur ein Konzentrationslager, in dem es auch zu Massenexekutionen kam. Der Dokumentarfilm „Dir sid nët vergiess!“ begleitet eine luxemburgische Schülergruppe während einer Besichtigung der heutigen Gedenkstätte. Wie begegnen die Jugendlichen dem Gräuel der Vergangenheit? Welche Lehren ziehen sie aus der Geschichte? In die Begleitung werden Interviews mit Historikern und Zeitzeugen, darunter…

Mehr erfahren »

Syrien – Sympton einer neuen Welt-Unordnung

21. Juni 2018 @ 18:00 - 20:00
Karl-Marx-Universität Trier, Universitätsring 15
Trier, Rheinland-Pfalz 54286 Deutschland
+ Google Karte

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Nahen Osten laden wir ein zum Vortrag "Syrien - Sympton einer neuen Welt-Unordnung" mit Kristin Helberg. Die Veranstaltung wird am 21. Juni um 18 Uhr (c.t.) in Raum B16 stattfinden. Inhaltsbeschreibung: Seit mehr als sieben Jahren sucht die Welt Begriffe, um den Konflikt in Syrien zu beschreiben: Revolution, bewaffneter Aufstand, Bürgerkrieg, Stellvertreterkrieg, Weltkonflikt. Wie konnte…

Mehr erfahren »

Die Sehnsucht nach dem kollektiven Wir. Zum Fußballpatriotismus.

25. Juni 2018 @ 18:00 - 22:00
Karl-Marx-Universität Trier, Universitätsring 15
Trier, Rheinland-Pfalz 54286 Deutschland
+ Google Karte

Die Sehnsucht nach dem kollektiven Wir. Der neue deutsche Fußballpatriotismus aus sozialpsychologischer Perspektive Der mit der WM 2006 in der BRD aufflammende Fußballpatriotismus wird oft als ein Ereignis der Eventkultur beschrieben, das frei von nationalen Identifikationen ist. Vielmehr wird das Zurschaustellen von Nationalgefühl als postmoderne Haltung begriffen, die sich in einem ironischen und spielerischen Umgang mit nationalen Symbolen ausdrückt. Statt…

Mehr erfahren »

Nationalsozialistische Täterschaften. üb. Nachwirkungen

26. Juni 2018 @ 18:00 - 21:00
Karl-Marx-Universität Trier, Universitätsring 15
Trier, Rheinland-Pfalz 54286 Deutschland
+ Google Karte

Nationalsozialistische Täterschaften. Nachwirkungen in Gesellschaft und Familie Der Vortrag thematisiert, ausgehend von der Publikation „Nationalsozialistische Täterschaften. Nachwirkungen in Gesellschaft und Familie“ (2016), das zwiespältige Verhältnis von gesellschaftlicher Erinnerungskultur und Familiengeschichten in Deutschland. Die Folgen nationalsozialistischer Täterschaften für die Nachkommen von Täter*nnen und von Verfolgten werden anhand einzelner Biographien von Menschen verdeutlicht, die sich mit nationalsozialistischer Täterschaften und Verfolgungserfahrungen in der…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Vostellung: 5,50 Meter Projektionsfläche

19. Oktober 2018 @ 19:00 - 23:30
Komplex – Infoladen Trier, Hornstraße 7
Trier, 54294 Deutschland
+ Google Karte

5,50 Meter Projektionsfläche. Die Enthüllung der Karl-Marx-Statue am 5. Mai 2018, der Antikommunismus der Rechten und selbstkritischer Antifaschismus. Vorstellung der gleichnamigen Broschüre Trier am 5. Mai 2018: Als die im Stadtzentrum aufgestellte Karl-Marx-Statue made by China endlich ihre rote Haube verliert, bricht die parteiförmige Linke nebenan in kollektive Jubelstürme aus. Nur wenige Meter weiter ist der „Schweigemarsch“ der AfD in…

Mehr erfahren »

November 2018

wozu eigentlich noch Marx?

24. November 2018 @ 17:00 - 23:59
Komplex – Infoladen Trier, Hornstraße 7
Trier, 54294 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Über den andauernden Nutzen eines alten Rauschebarts. Im Jahr seines zweihundertsten Geburtstages eroberte Karl Marx wieder einmal die Titelseiten. Das Fernsehen brachte Sondersendungen, Marx-Biographien erkletterten die Bestsellerlisten, seine Schriften wurden von Leuten gelobt, von denen man anderes zu hören gewohnt ist. Denjenigen, die tatsächlich etwas über Marx lernen wollen, nützt all der Rummel leider wenig. Das medial vermittelte Bild weist…

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Vortrag: Rechtspopulismus auf Facebook – Inhaltsanalyse von Kandel ist überall

19. Dezember 2018 @ 19:00 - 22:00

Nach dem Mord an der 15-jährigen Mia hat sich in der pfälzischen Kleinstadt Kandel Anfang 2018 eine rechtspopulistische Protest-Szene etabliert. Im Rahmen einer Inhaltsanalyse werden die Posts und das Geschehen in den Kommentarleisten der Seite untersucht. Dabei werden insbesondere die ideologischen und die stilistischen Merkmale der Rechtspopulist*innen betrachtet.

Mehr erfahren »

Februar 2019

Thesen am Tresen #7: Multikulturelles Zentrum Trier

Februar 8 @ 19:00 - 22:00
Komplex – Infoladen Trier, Hornstraße 7
Trier, 54294 Deutschland
+ Google Karte

Monatliche Kneipe an jedem zweiten Freitag im Monat. Bei den Thesen am Tresen stellen sich linkspolitische und humanistische Gruppen vor und geben einen kurzen Einblick in ihre Arbeit. Um 19.15 Uhr folgt jeweils ein kurzer Input in Form einer Gruppenselbstdarstellung (ca. 30 Minuten), anschließend Kneipe. Für Getränke sorgen die gastgebenden Locations, das sind wechselnd der Komplex - Infoladen Trier und…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren